News

Die kommenden Spiele

Samstag, der 22.02.2014 um 18:30 Uhr:

HC Dillingen/Diefflen III – HSG Friedrichsthal/Bildstock I

Sonntag, der 09.03.2014 um 15:00 Uhr:

SF Rilchingen-Hanweiler – SG Friedrichst./Bildstock-TV Heiligenwald

Sonntag, der 09.03.2014 um 19:00 Uhr:

HC Schmelz II – HSG Friedrichsthal/Bildstock I



Die kommenden Spiele am Wochenende

Am Sonntag (16.02.) gibt es 3 Spiele:

  • HSG Friedrichsthal/Bildstock I – TV Sulzbach I um 18:00 Uhr in der Helenenhalle
  • HSG Völklingen III – HSG Friedrichsthal/Bildstock II  um 15:00 Uhr in Völklingen
  • SG Friedrichst./Bildstock-TV Heiligenwald –  HSG DJK Nordsaar um 16:00 Uhr in der Helenenhalle

Spiel am Wochenende

Das Spiel am Sonntag gegen Saarlouis war leider nicht so prickelnd. Unsere 1. Mannschaft verlor mit 26:20 und ist somit auf dem 2. Platz in der Tabelle. Dicht gefolgt von Bous, die nur auf Grund des Torverhältnisses auf Platz 3 sind. Die Saison bleibt somit spannend. Am nächsten Sonntag kommt der Tv Sulzbach zu uns in die Halle und dann heißt es wieder Derby-Time. Wir freuen uns auf ein mitreißendes Spiel.


Überraschung

Die neue Seite ist nun online wie man sieht. Die Bildergalerie und das Gästebuch sind noch in Bearbeitung. Ansonsten wird es noch kleine Verbesserungen geben. Die alte Seite ist über 2013.hsg-fri-bi.de erreichbar. Dort findet man auch noch die alte Bildergalerie.


Teams

1. Mannschaft

Infos Spielplan Tabelle

Verein

Spielberichte

HSG Friedrichsthal-Bildstock – TV Malstatt

HSG Friedrichsthal-Bildstock – TV Malstatt 32:22

Am Sonntag hatten wir es in der Hand: Die letzte kleine Chance auf den Aufstieg zu erhalten, da wir es nun aus eigener Kraft nicht mehr schaffen konnten. Vor dem Spiel gab Trainer Markus Traub Informationen über die wichtigsten Schlüsselspieler des Gegners. Die erste Hälfte begann sehr umkämpft. Malstatt konnte sich immer wieder mit einem bis zwei Toren absetzen, da gerade in unserer Abwehr noch einige Fehler und Unstimmigkeiten herrschten. Alexanders Einzelaktionen konnten uns allerdings immer wieder im Spiel halten, da er vor allem aus dem Rückraum fast jeden Ball verwandeln konnte, sodass die erste Hälfte mit 14:14 endete.

In der zweiten Hälfte konnten dann wir endlich in Führung gehen und die Führung sogar etwas ausbauen, bis ein Spieler aus Malstatt eine rote Karte erhielt. Anschließend gab es weitere hitzige Diskussionen, sodass wir sogar doppelte Überzahl spielen konnten. Wenige Minuten später erhielt dann Jörn eine rote Karte für seine dritte Zeitstrafe. Allerdings ließen wir uns dadurch nicht aus dem Konzept bringen und konnten Malstatt unser Spiel aufbinden, konnten dieses Spiel sicher nach Hause fahren und siegten am Ende mit 32:22.

Nun müssen wir die nächsten drei Spiele gewinnen und darauf hoffen, dass sowohl Bous als auch Malstatt noch das ein oder andere Spiel verliert.

 

 


HC Schmelz II – HSG Friedrichsthal-Bildstock

Nachdem wir gegen Dillingen verloren haben und somit nicht mehr aus eigener Kraft den Aufstieg schaffen können, lag es heute, wie schon so oft, an unserem Trainer Markus Traub die Mannschaft geeignet auf unseren Gegner vorzubereiten und uns umso mehr zu motivieren. Nach einer sehr schwachen Anfangsphase, in der die junge Mannschaft aus Schmelz sogar 3:0 in Führung gehen konnte und einer unserer Schlüsselspieler, Pierre Laub, eine Hinausstellung erhielt, konnten wir unsere Fehler beseitigen und ungefähr in der Mitte der 1. Halbzeit sogar in Führung gehen, die uns für den Rest des Spiels keiner mehr nehmen konnte. Besonders im Angriff konnten wir unsere Abschlussschwäche, die uns gegen Dillingen wenige Wochen zuvor den Sieg kostete, verbergen. Trotzdem wurden einige technische Fehler gemacht, die es in den nächsten Wochen zu beseitigen gilt! Die ruhige 2. Halbzeit, in der man sowohl unsere Erschöpfung, als auch die Erschöpfung der Schmelzer (beide Teams nur mit 1-2 Auswechselspielern angereist!) ansehen konnte, brachte keine Überraschungen mehr, sodass wir am Ende mit 29:22 aus unserer Sicht einen sicheren Sieg aus einem fairen und sportlichen Spiel mit nach Hause nehmen konnten.

Torschützen: Dennis Mees (6); Pierre Laub (9); Alexander Kovalenko (6); Sebastian Hoffmann (2); Jörn Brenner (4); Jens Bienias (2)